Vogelsbornkapelle 

Die Arbeiten an der Eiweiler Kapelle sind durch die Corona Pandemie komplizierter geworden und die Krise stellt damit neue Herausforderungen an die Organisation durch Lothar Braun.
Dort, wo im letzten Jahr noch bis zu zehn Ehrenamtler an einem Arbeitseinsatz zu Werke gingen, werden zur Zeit lediglich bis zu drei Helfer zum Einsatz gebracht. Damit soll erreicht werden, dass die Sicherheitsabstände eingehalten werden können.

Auf der zirka zweitausend Quadratmeter großen Anlage fallen insbesondere im Frühjahr umfangreiche Arbeiten an, wie Heckenschneiden, Rasenmähen und verschiedene Reinigungsarbeiten.
Durch regelmäßige Arbeiten können die wenigen Helfer dennoch eine gepflegte Anlage präsentieren.
Gerade in der jetzigen Zeit nutzen die Besucher das Areal an der Kapelle im Rahmen von Spaziergängen , auch um inne zu halten.
Es fällt auf, dass sie dies im Rahmen der geltenden Vorschriften tun. Die Kapelle betreten und darin verweilen stets nur einzelne Personen.
Mit regelmäßigen Kontrollen durch das Ordnungsamt der Gemeinde Heusweiler und der Polizei wird die Beachtung zusätzlich unterstützt.