Neues Hinweisschild

Mit der Überschrift: “Rat: Wasser aus Quelle in Heusweiler nicht trinken“ berichtete die Saarbrücker Zeitung (SZ) in ihrer Ausgabe „Im Regionalverband“ vom 17. Juni 2020 über die Beschwerde eines Bewohner der Straße Zum Vogelsborn in Eiweiler. Neben einer den Schwerlastverkehr betreffende Angelegenheit kritisierte der Mitteiler, dessen Name nach Auskunft des Lokalredakteurs der SZ nicht genannt werden darf, auch das fehlende Hinweisschild „Kein Trinkwasser“ an der Quelle der Kapelle

Vogelsbornkapelle 

Die Arbeiten an der Eiweiler Kapelle sind durch die Corona Pandemie komplizierter geworden und die Krise stellt damit neue Herausforderungen an die Organisation durch Lothar Braun.
Dort, wo im letzten Jahr noch bis zu zehn Ehrenamtler an einem Arbeitseinsatz zu Werke gingen, werden zur Zeit lediglich bis zu drei Helfer zum Einsatz gebracht. Damit soll erreicht werden, dass die Sicherheitsabstände eingehalten werden können.

Vogelsbornkapelle Eiweiler -
Ehrenamtliche Helfer gesucht

Die Vogelsbornkapelle, mit ihrer Quelle und dem Kreuzweg, ist mit der herausragendste Anziehungspunkt in Eiweiler..

St. Barbara Sterbekasse Eiweiler erhält Fördergeld bei „Saarland zum Selbermachen“

Am 16.04.2019 fand die Verleihung der Fördergelder von „Saarland zum Selbermachen“ für die laufende Runde statt. Aus Eiweiler gab es, wie bei den letzten Runden auch, wieder ein würdiges Projekt. So kann sich die St. Barbara Sterbekasse über einen Zuschuss freuen, damit ein neuer PC und Drucker angeschafft werden kann, was dringend erforderlich ist.

Beschädigungen  an der Vogelsborn - Quelle

In den zurückliegenden Monaten wurde der Ruheplatz an der Quelle, unterhalb der Vogelsbornkapelle Eiweiler, wiederholt als Grillplatz genutzt!
Dabei werden zum Teil auch größere Lagerfeuer angelegt.

Grundschule

„Eiweiler wird bunt“ – energis Schaltkasten in neuem Glanz

„Eiweiler wird bunt“! Unter diesem Motto rücken farbenfrohe Künstler derzeit den schmucklosen grauen Schaltschränken im Dorf zu Leibe. 

Bilder zur Festveranstaltung vor der Großwaldhalle

Bilder  unseres Ortsvorstehers Richard Wachall von der großen Festveranstaltung

Mittelaltermarkt auf dem Festgelände ( Parkplatz ) vor der Großwaldhalle

Richard Wachall (Ortsvorsteher von Eiweiler):

Liebe Eiweiler Bürgerinnen und Bürger

früher sagte man : Es ist soweit . Vorhang auf !

Bis heute hat sich daran nichts geändert. Wie Sie alle wissen feiern wir in diesem Jahr den 800 Geburtstag von Eiweiler.  Die Vorbereitungen um diese Ereignis gebührend zu feiern sind  abgeschlossen und ich freue mich am 14.04.2018 das Kommando geben zu können :

Die Feierlichkeiten zum Anlass der 800 Jahrfeier unseres Ortes können beginnen.

Also : Vorhang auf!

Einbruch in die Vogelsbornkapelle Eiweiler

in der Nacht zum 01. Februar 2018 verübte(n) bisher unbekannte(r) Täter einen Einbruch in die Vogelsbornkapelle in Heusweiler-Eiweiler. Nachdem der oder die Täter vergeblich versucht hatten, die massive Holzeingangstür der Kapelle auf zu hebeln, schlugen sie ein bleiverglastes Fenster an der rechten Gebäudeseite ein und gelangten so ins Innere.

Herr Ober, ein Bier bitte! - Lieber Pils oder Export, Zwickel oder lieber ein obergäriges?

Bier - viel getrunken und wegen des noch heute gültigen Reinheitsgebotes aus dem Jahre 1516 als natürliches Lebensmittel geschätzt, ist bezüglich seines Herstellungsverfahrens überwiegend unbekannt.

Hopfen und Malz, Gerstensaft, Stammwürze, ober- oder untergärig sind Begriffe, die im Zusammenhang mit Bier häufig verwendet werden ohne ihre genaue Funktion bei der Bierherstellung zu kennen.

Die Qualität von Gerste, Hopfen, Wasser und Hefe bringt dabei mit den unterschiedlichsten Brauverfahren eine enorm große Vielfalt an Sorten und Geschmacksrichtungen hervor.

Wie unterscheiden sich Kölsch, Alt, Stout, Pils, Weißbier usw. ?

Unterschiedliche Zutaten und Herstellungsverfahren führen zu verschiedenen Geschmacksrichtungen. Selbst innerhalb einer der oben genannten Gruppen unterscheiden sich z.B. Norddeutsches Pils mit seinem eher herben Geschmack sehr von Tschechischen Pils, das eher malzig als bitter schmeckt und durch sein ausgeprägtes Hopfenaroma auffällt.