Von Spaziergängern wurde das erst 3-4 Tage alte Lämmchen auf einer Wiese, neben seiner toten Mutter, aufgefunden. Durch laute Rufe hatte das kleine Böckchen auf sich aufmerksam gemacht.

Nach Rücksprache mit dem Besitzer der Schafe wurde es von einem jungen Paar in Obhut genommen und die ersten Tage alle drei Stunden mit der Flasche gefüttert.
Einige Tage später wurde der Gnadenhof Eiweiler über das Schicksal des Lämmchen informiert. Spontan erklärten wir uns bereit, es aufzunehmen.
Jetzt, im Alter von fünf Wochen erhält es über den Tag alle sechs Stunden seine Milch aus der Flasche.
„Söckchen“, so lautet sein Name, hat sich gut entwickelt und auch bereits in der Schafherde eingelebt.