!!! Einstellung zum 31. März 2021 !!!

Aufgrund zurückgehender Zugriffszahlen wird der Internetauftritt "www.Heusweiler-Eiweiler.de" nach mehr als 30 Jahren zum 31.3.2021 eingestellt. Aktuelle Informationen aus und über Eiweiler erreichen Interessierte zunehmend schnell und einfach über facebook, twitter und co. bzw. die Webseiten der einzelnen Vereine, Parteien und Einrichtungen sowie über wikipedia.de. Vielen Dank für ihr Interesse. Werner Linsler


Mitten in der Natur und dennoch weniger als 30 Minuten von Saarbrücken, Saarlouis, der Universität oder Hombug entfernt, ganz in der Nähe der Autobahnen A1 und A8 liegt der Ortsteil Eiweiler der Gemeinde Heusweiler. 

Eiweiler hat eine optimale Verkehrsanbindung an

Heusweiler, Lebach, Saarbrücken und Saarlouis sowie an die Autobahnen A1 und A8

und liegt dabei gleichzeitig mitten in der Natur zwischen Wälder und Wiesen:

Unmittelbar in der Nähe des Saarbrücker Kreuzes mit den Autobahmen A1 und A8 kann man Saarbücken, Saarlouis, Neunkirchen, die Universität und die meisten anderen saarländischen Orte in weniger als einer halben Stunde mit dem Auto erreichen, gleichzeitig inmitten von Wäldern und Greifvögel wohnen und Erholung in unzähligen Spazier- und Joggingmeilen erlangen. Seit dem Start der Saarbahn in 2013 kann man die kompletten Leistungsangebote von Heusweiler, Lebach und Saarbrücken dann auch noch ohne Auto in Anspruch nehmen.

In Eiweiler können Grundschüler die Dependance der Heusweiler Grundschule oder den örtlichen Kindergarten besuchen oder auf

dem  Gnadenhof für Tiere lebende Laufenten, Hühner, Schafe, Ziegen, Kaninchen und weitere Nutztiere erleben:

2007 haben Jutta und Lothar Braun den Gnadenhof im eigenen Garten in Eiweiler gegründet . Derzeit finden dort mehr als 46 Nutztiere auf 25.000 m² Fläche ein Zuhause. Seither ist es ihre Aufgabe  Kindern und Jugendlichen ebenso wie Erwachsenen mehr über die artgerechte Tierhaltung und die Nutztiere beizubringen.