Zuschauen wie Apfelsaft entsteht

Apfelsaft kauft man im Supermarkt – das ist Alltag!
Dass es auch ganz anders geht, zeigte der Obst- und Gartenbauverein Eiweiler am 12. September 2018 den Schülern/-innen der dritten Klasse der Grundschule Heusweiler, Dependance Eiweiler.

 

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Kirsch und dem Mitglied des OGV Eiweiler, Sandro Di Natali, waren die Kinder mit der Saarbahn nach Lebach angereist und gegen 09.50 Uhr, nach einem kurzen Fußmarsch, in der Kelterei des OGV Lebach eingetroffen.


Hier konnten sie mit ansehen, wie die Abläufe in der Kelterei sind und frisch gepressten, naturtrüben Apfelsaft auch direkt probieren.
Der OGV Lebach verfügt über eine sehr moderne Abfüllanlage für 5 Liter Tetra Packs, nach neuestem technischen Standard.
Die 5 Liter – Gebinde sind ungeöffnet ca. 2 Jahre haltbar. Nach erstem Gebrauch sollte der Inhalt innerhalb von 14 Tagen getrunken werden. Dabei den Behälter mit dem Zapfhahn etwas schräg nach unten stellen, damit er beim Abfüllen keine Luft zieht.
Dieser Apfelsaft ist ein reines Naturprodukt! Die dabei verwendeten Äpfel stammten von der Streuobstwiese des Obst- und Gartenbauverein in Eiweiler, Zum Vogelsborn. Mitglieder des OGV Eiweiler hatten dort ca. 700 kg Äpfel gepflückt und zur Kelterei nach Lebach gebracht.
Daraus wurden insgesamt 350 Liter Apfelsaft gewonnen.
Der Saft schmeckte allen richtig lecker.
Damit auch die übrigen Kinder den Apfelsaft probieren konnten, spendierte der OGV Eiweiler der Grundschule in Eiweiler insgesamt 5 Tetra Packs.
Wer von diesem Apfelsaft kaufen möchte, wendet sich bitte an Felix Leinenbach, T.: 06806-13227 oder Lothar Braun, T.: 06806-13737.