Wählerwanderung zwischen Bürgermeisterwahl und Stichwahl

In der Tabelle sind auf Basis der offiziellen Ergebnisse der 23 Stimm- und der zwei Briefwahlbezirke von Heusweiler die geschätzten Übergänge zwischen der Bürgermeisterwahl am 26.Mai 2019 und der Stichwahl am 9. Juni 2019 angegeben.

Interpretation der Zahlen:

Betrachtet man die erste Zeile, dann ergibt die statistische Schätzung, dass von den Wählerinnen, die am 26. Mai Herrn Redelberger gewählt haben bei der Stichwahl am 9. Juni 2250 Herrn Redelberger wiedergewählt, 666 haben in der Stichwahl Herrn Schmidt gewählt und 2081 sind nicht mehr zur Wahl gegangen. (Werte geschätzt. Schätzfehler in Klammern).

Betrachtet man die zweite Zeile, dann haben von den Wählerinnen, die am 26. Mai Herrn Schmidt gewählt haben in der Stichwahl 620 Herrn Redelberger, 1464 Herrn Schmidt gewählt und 1113 haben nicht mehr gewählt. usw.

Summiert man die geschätzten Werte in den Spalten, so werden mit 4430 für Herrn Redelberger bzw. 3544 für Herrn Schmidt die exakten Werte 4430 bzw. 3537 gut angenähert.

Für mathematisch Interessierte:

der Schätzung liegt das hierachische Multinominal-Dirichlet-Modell zugrunde, das auf dem Prinzip der Bayesischen Inferenz basiert. Die Berechnungen der Übergangswahrscheinlichkeiten erfolgt mittels Markov-Ketten-Monte-Carlo Verfahren
( https://fido-analytics.com/wp-content/uploads/2019/04/Hybrid-Modelling-of-Voter.pdf)

Dr.Werner Linsler,Juni 2019