Der Spielplatz am Weiher wird auch mittelfristig weiter bestehen.

Richard Wachall, Orstvorsteher Eiweiler:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ausgelöst durch einen Pressebericht in der SZ über die Letzte Sitzung des Heusweiler Gemeinderates, kam es offensichtlich zu Irritationen bezüglich des Fortbestandes unseres Kinderspielplatzes in der Straße „Am Weiher“ in Eiweiler.

Dazu möchte ich folgendes feststellen :

Anfang des Jahres legte die Gemeindeverwaltung Heusweiler den Räten ein sogenanntes  Spielplatzkonzept  vor. Darin war unter anderem vorgesehen, das in verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde der ein oder andere Spielplatz geschlossen werden soll. Auffangen wollte man diesen Verlust durch das Aufwerten anderer Spielplätze, die in unmittelbarer Nähe der zum Rückbau vorgesehenen Spielplätze lagen. Dieser Vorlage stimmten ursprünglich alle Ortsräte zu.

Durch das Veto im Gemeinderat durch eine der großen Gemeinderatsfraktionen wurde dieses Konzept jedoch nicht umgesetzt. Begründung: Es könne nicht sein, das vorgenannte verschiedenen Ortsteile durch ihre Bereitschaft Spielplätze zu schließen zur Kostendämpfung der Gemeinde beitragen, während man im Falle des Ortsteils Eiweiler diese Bereitschaft nicht erkennen könne. Man erwarte vom Eiweiler Ortsrat und dem Ortsvorsteher konkrete Vorschläge bezüglich der Schließung eines unserer vier Spielplätze. Ansonsten würde man einen entsprechenden Antrag in den Gemeinderat zur Abstimmung einbringen.

Selbstverständlich habe ich mich dagegen vehement zur Wehr gesetzt. Da man den Spielplatz auf dem Kirschhof in die Geamtbetrachtung  aller Eiweiler Spielplätze nicht mit einbeziehen darf, kann man demzufolge auch nur von drei Spielplätzen in unserem Ort sprechen. Zudem stehen diese drei Spielplätze : Am Weiher - In der Himes und an der Großwaldhalle nicht in einer direkten räumlichen Nachbarschaft.

Alle diese Argumente und vieles mehr flossen in die zahlreichen Gespräche und Diskussionen die ich mit dem Fraktionsvorsitzenden der genannten Gemeinderatsfraktion führte, mit ein.
Es verging ein Dreiviertel Jahr intensiver Gespräche immer mit dem Risiko, das von Seiten des Fraktionsvorsitzenden eines Tages die gemeinsamen Gespräche für beendet erklärt würden und er den besagten Antrag im Gemeinderat zur Abstimmung stellen wird. Hierdurch hätte dann durchaus die die Möglichkeit bestanden, das durch das mitstimmen der ein oder anderen „ kleineren“  Fraktion im Gemeinderat, der Spielplatz am Weiher mit der Fertigstellung des Spielplatzes an der Großwaldhalle, geschlossen worden wäre. Diesem Risiko war ich mir bewusst. Dennoch habe ich immer weiter daran geglaubt - selbst mit der Gefahr zu scheitern - das wir am Ende einen tragfähigen Kompromiss hinbekommen. Und letztendlich habe ich das auch gemeinsam mit meinem Gesprächspartner erreicht.

Daher bleibt heute folgendes festzuhalten : Der Spielplatz am Weiher wird mit der Fertigstellung des Spielplatzes bei der Großwaldhalle nicht geschlossen !!! Er wird auch mittelfristig weiter bestehen. Anfallende Reparaturen an den vorhanden Spielgeräten werden selbstverständlich von Seiten der Gemeinde durchgeführt. Lediglich bei einem Schaden der es unwirtschaftlich erscheinen lässt, eine Reparatur durchzuführen, wird das Spielgerät nicht mehr durch ein neues ersetzt. Das heißt also, langfristig werden am Spielplatz „Am Weiher“ keine Investitionen mehr getätigt. Aber kurz und mittelfristig wird dieser Spielplatz weiter bestehen !!!
Zudem wird durch den Neubau des Spielplatzes an der Großwaldhalle - Fertigstellung im Frühjahr 2017 - eine sehr attraktive Alternative für unsere Kinder in ganz Eiweiler entstehen.

Über dieses Ergebnis meiner Gespräche mit Herrn Z. und der anschließenden einstimmigen Annahme des neuen Spielplatzkonzeptes durch den Gemeinderat können wir uns - so glaube ich - alle freuen !
Richard Wachall

Ortsvorsteher von Eiweiler.