Kleine Ziege „Sophie“ im Glück

Die Zwerziege kam aus einem Tierpark zum Gnadenhof Eiweiler. Parkbesucher hatten sie offensichtlich falsch gefüttert, was fast zum Tod der Ziege führte.

Nur durch eine intensive, tierärztliche Behandlung konnte das kleine Ziegenmädchen „Sophie“ gerettet werden.

Gerade auch Ziegen können nicht alles essen, was ihnen von Besuchern unbedarft hingehalten oder in das Gehege geworfen wird. Insbesondere schimmliges Obst und Brot sind absolut tabu.

„Sophie“ hatte Glück und überstand die Krankheit. Auf dem Gnadenhof Eiweiler hat sie sich nach wenigen Tagen eingelebt. Sie läuft und springt bereits vergnügt mit den anderen Ziegen und Schafen auf der Weide umher.