Jungkrähe in Not!

Diese junge Krähe hing mit dem Kopf nach unten und mit Nylonfäden und Schnüren am Fuß in ihrem Nest fest. Eine aufmerksame Mountainbikerin befreite den Vogel aus seiner misslichen Lage und brachte ihn zu uns auf den Gnadenhof Eiweiler. Wir entfernten die vielen Schnüre und Fäden vom Bein des Jungvogels. Die Kräheneltern hatten diese offensichtlich zum Nestbau verwandt.

Das Tier war am Bein leicht verletzt. Nach Rücksprache mit der Wildvogelauffangstation in Püttlingen verbrachten wir den Vogel zwecks Erstversorgung zu einem Tierarzt. Einen Tag später fand die Krähe ein vorläufiges Zuhause in der Auffangstation.