Konzert mit dem Kammerorchester der HfM Saar

Die Aktion Kultur Heusweiler und die Gemeinde Heusweiler präsentieren am Freitag, 05. Mai 2017, um 19.30 Uhr in der Katholischen Kirche St. Erasmus Eiweiler ein Konzert des Kammerorchesters der Hochschule für Musik Saar (HfM Saar).

Außenlandung eines Segelflugzeuges

An Karfreitag, 14.04.2017, gegen 16.00 Uhr,...

Vogelsbornkapelle Eiweiler - Ehrenamtliche Helfer gesucht

Die Vogelsbornkapelle, mit ihrer Quelle  und dem Kreuzweg, ist eines der herausragendsten  Anziehungspunkte in Eiweiler. Durch den neu angelegten „Hootzemonn Wanderweg“ kommen zusätzlich  Besucher aus nah und fern  zu dem Kleinod in Hellenhausen.

Fest an der Vogelsbornkapelle  verlegt

In diesem Jahr an Pfingstmontag blieb der Platz an der Vogelsbornkapelle in Eiweiler  verwaist. Obwohl bereits viele fleißige Helferinnen und Helfer  die Vorbereitungen für das Fest an der Kapelle getroffen hatten, musste dieses wegen der nassen und sehr kühlen Witterung kurzerhand ins Pfarrheim verlegt werden.

Herr Ober, ein Bier bitte! - Lieber Pils oder Export, Zwickel oder lieber ein obergäriges?

Bier - viel getrunken und wegen des noch heute gültigen Reinheitsgebotes aus dem Jahre 1516 als natürliches Lebensmittel geschätzt, ist bezüglich seines Herstellungsverfahrens überwiegend unbekannt.

Hopfen und Malz, Gerstensaft, Stammwürze, ober- oder untergärig sind Begriffe, die im Zusammenhang mit Bier häufig verwendet werden ohne ihre genaue Funktion bei der Bierherstellung zu kennen.

Die Qualität von Gerste, Hopfen, Wasser und Hefe bringt dabei mit den unterschiedlichsten Brauverfahren eine enorm große Vielfalt an Sorten und Geschmacksrichtungen hervor.

Wie unterscheiden sich Kölsch, Alt, Stout, Pils, Weißbier usw. ?

Unterschiedliche Zutaten und Herstellungsverfahren führen zu verschiedenen Geschmacksrichtungen. Selbst innerhalb einer der oben genannten Gruppen unterscheiden sich z.B. Norddeutsches Pils mit seinem eher herben Geschmack sehr von Tschechischen Pils, das eher malzig als bitter schmeckt und durch sein ausgeprägtes Hopfenaroma auffällt.

Kastanienbäume an der Vogelsbornkapelle gefällt

von Lothar Braun:

Über viele Jahre prägten die beiden Kastanienbäume mit das Bild der Vogelsbornkapelle.
Sobald man sich der Kapelle näherte, dominierten bereits die beiden über 12m hohen Bäume die Sicht auf das Kleinod von Eiweiler. Sie waren eigentlich mit das Wahrzeichen der Kapelle in Eiweiler- Hellenhausen.