Kastanienbäume an der Vogelsbornkapelle gefällt

von Lothar Braun:

Über viele Jahre prägten die beiden Kastanienbäume mit das Bild der Vogelsbornkapelle.
Sobald man sich der Kapelle näherte, dominierten bereits die beiden über 12m hohen Bäume die Sicht auf das Kleinod von Eiweiler. Sie waren eigentlich mit das Wahrzeichen der Kapelle in Eiweiler- Hellenhausen.

Die vielen Besucher und auch die Spaziergänger nutzten gerne die Ruhebänke zwischen den Bäumen. Besonders im Sommer, bei hohen Temperaturen, spendeten die Kastanienbäume, die eine weiß die andere rot blühend,  Schatten und eine angenehme Kühle.  Gerade anlässlich der Kapellenfeste an Pfingsten waren die Plätze unter den Bäumen sehr begehrt.
Auch freuten sich  die Kinder, wenn sie im Herbst die herab gefallenen Kastanien aufsammeln konnten. Daraus entstand so manche Bastelarbeit.
Bereits vor Jahren wurde bei  dem weiß blühenden Kastanienbaum ein Pilzbefall festgestellt.
Durch einen radikalen Rückschnitt wurde versucht, diesen Schädlingsbefall zu stoppen.

Das gelang aber offensichtlich nicht. Gleichzeitig bildete sich bei dem rot blühenden Baum eine Stammfäule, die immer weiter fortschritt.
Bei der im Herbst diesen Jahres stattgefundenen Begutachtung durch einen Baumsachverständigen wurde schließlich festgestellt, dass die Verkehrssicherheit beider Bäume nicht mehr gewährleistet ist. Diese Maßnahme wurde von Herrn Peter Paulus, Umweltbeauftragter der Gemeinde Heusweiler, fachlich begleitet.
Aus diesem Grund mussten die beiden Bäume jetzt gefällt werden.
Am Mittwoch, 16.12.2015, gegen 13.30 Uhr, fiel der erste Baum mit lauten Getöse auf den Asphalt der Straße bzw. des Parkplatzes vor der Kapelle.
Nur wenig später folgte der zweite Baum, welcher ebenfalls über 100 Jahre dort gestanden hatte.
Die Fällungen wurden von der ausführenden Firma sehr fachgerecht ausgeführt.

 

Mit Wehmut beobachteten mehrere Eiweiler Bürger das Geschehen. Darunter auch Erich Bauer, dessen Vater Viktor Bauer zusammen mit Alois (Esche) Ziegler, beide aus Hellenhausen, um das Jahr 1900, dort die Bäume gepflanzt hatten.
Während der Arbeiten regnete es unentwegt, so als ob der Himmel weinen würde.

Im Rahmen der Fällarbeiten mussten die Ruhebänke entfernt werden.
Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgebaut. Ebenso sollen schon bald zwei junge Kastanienbäume an der Kapelle neu gepflanzt werden.


Lothar Braun
Ehrenamtlicher Helfer - Vogelsbornkapelle