Kath. Frauengemeinschaft Eiweiler

Zunächst wünschen wir unseren Mitgliedern und Freunden ein glückliches und gesundes Neues Jahr!

….,hier ein kleiner Rückblick über einige Aktivitäten 2016!

Zunächst möchten wir von unseren Reisen berichten; denn

„Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf“!

Jahresausflug im Mai in die Stauferstadt Bad Wimpfen. Dort Stadtrundgang durch dieses schöne Städtchen. Auch der „Blaue Turm“, das Wahrzeichen dieser Stadt wurde von einigen Damen besucht. Am Abend ging es dann nach Dahn-Reichenbach, wo schon im Restaurant das Abendbüffet auf uns wartete. Auch ein Musiker hat zum Tanz aufgespielt. Fast alle Damen haben das Tanzbein geschwungen, wie in „Jugendzeiten“. Alles in allem, es war ein schöner Tag!

4-Tagesfahrt nach St. Peter im Schwarzwald vom 24.- 27 Juli 

Gespannt und mit Vorfreude auf zukünftige Neuigkeiten begann unsere Frauengruppe am frühen Sonntagmorgen die Reise, in einem schönen Reisebus, nach Süden. In einer besonders reizvollen Landschaft, nämlich der Pfalz, gab es eine erste Pause. Das gut bestückte Frühstücksbüffet in  dem uns bekannten Restaurant, hatte schon auf uns gewartet,

Auf diese Weise gestärkt, ging es weiter in Richtung Mummelsee, wo wir uns bei sonnigem Wetter einen kleinen Imbiss leisteten. Gut gestärkt ging es weiter zu unserem Domizil – der Bildungsstätte „Maria Lindenberg“ St. Peter. Dort am frühen Abend angekommen war gleich Zimmerbezug, anschliessend  war das Abendessen angesagt. Dieser anstrengende Tag war gerettet.

Montag, 25. Juli –Am Morgen ging es nach dem Frühstück in Richtung Hochschwarzwald und Richtung Frankreich. Ein kundiger Geschichtsprofessor hat uns an diesem Tag begleitet. Es ging in das kleine Städtchen Riegel.Hier konnten wir das gut erhaltene Mithräum besichtigen. (Mithräum ist ein Tempel des Mitras-Kultes). Sehr interessant!

Dann ging es weiter in Richtung Kaiserstuhl, wo wir mitten in den Weinbergen, auf dem Litzelberg, eine wunderschöne Kapelle „Maria im Schnee“ besichtigten. Da gerade eine  Andacht statt fand, haben wir Frauen auch dieselbe besucht. Es war ein französischer Orden für diese Kapelle zuständig.Jetzt ging es noch nach Breisach um den dortigen Dom zu besichtigten! Nun wurde es schon langsam Zeit für das Abendessen!

Nach dem Abendessen fand dann unser Bunter Abend statt. Einige Gruppen von Sankt Peter haben zu diesem schönen Programm beigetragen. Es war ein gelungener Abend.

Dienstag 26. Juli – Heute ging es ein bisschen ruhiger zu. Der Tag stand für uns Frauen frei zur Verfügung. Wir fuhren nach Sankt Märgen, und jeder konnte machen, was er wollte. Am frühen Abend ging es noch nach Sankt Peter, wo wir den, überall bekannten, wunderschönen Dom besichtigten. 

Mittwoch 27. Juli – Nach dem Frühstück  mussten wir unser Reisegepäck zum Bus bringen!

Anschließend hatten wir noch Zeit in der Klosterkirche „Maria Lindenberg“ eine Festmesse für ein Goldenes Hochzeitspaar zu besuchen. Wir haben auch diese Messe mitgestaltet! Nach dem Gottesdienst fuhren wir dann in Richtung Saarland, wo wir im „Eschweiler Hof“ speisten!

Es  war einfach eine schöne Zeit, wo wir Frauen miteinander verbrachten!

Adventswallfahrt – 09. Dezember nach Fürth-Eberbach-Michelstadt

Es ging nach Fürth, dort haben wir eine Hl. Messe besucht. In dem gleichen Ort haben wir auch gespeist! Anschliessend ging es zur Glücksfabrik nach Erbach, wo wir eine Führung hatten. Sehr interessant!!!Und dann ging es nach Michelstadt zum Weihnachtsmarkt! So gegen 19:00h traten wir die Heimreise an!

Fazit:“Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“!

                                                          (Johann Wolfgang von Goethe)